Ziele und Aufgaben

Ziele und Aufgaben des Vereins sind die weitere Erforschung, Erhaltung und Pflege der Traditionen der Jakobspilger und des damit in Verbindung stehenden Kulturgutes in Zusammenarbeit mit der Europa-Universität Viadrina.

Die wiederbelebten Wegeverläufe sollen beschildert, mit Informationstafeln versehen und so an das europäische Wegenetz angegliedert werden. So können die Brandenburger Jakobswege thematisch erlebbar werden und identitätsstiftend auf die Region wirken. Die grenzüberschreitende Arbeit in der Oderregion und die Anbindung an das europäische Wegenetz können die europäische Zusammenarbeit und Völkerverständigung voranbringen.

Die Jakobusgesellschaft Brandenburg-Oderregion e.V. soll insbesondere die partnerschaftliche Zusammenarbeit regionaler Akteure zur gemeinsamen Betreuung der Jakobswege ermöglichen und durch Tagungen, Ausstellungen, Publikation von Informationsmaterialien und Vorträgen das Interesse am Jakobskult wecken und Interessierte informieren.

Neben der Herausgabe von Pilgerpässen sollen eine informative Webseite, Kartenmaterial, Pilgerführer und vieles mehr die Menschen, die sich als Jakobspilger auf regionale und überregionale Jakobswege begeben möchten, auf ihre Reise vorbereiten und unterstützen.

Das Projekt „Jakobswege östlich und westlich der Oder“ wird mit der Jakobusgesellschaft eng zusammenarbeiten und sie vor allem in ihrer Anfangsphase unterstützen. Die wissenschaftliche und praktische Arbeit im Rahmen des Universitätsseminars wird zumindest 2012 weitergeführt und vollendet werden.